Olimex OlinuXino – offene Hardware und Software

logo

Gebaut, um mit dem Raspberry Pi in Konkurrenz zu treten, designed in wenigen Monaten und unter Open Hardware Lizenz veröffentlicht – das ist der Olimex OlinuXino. Er ist wirklich bemerkenswert. Für den Preis von etwa zwei Pis bekomme ich einen Cortex-class Prozessor mit mehr als doppelter Rechenleistung eines ARMv6 SoC, 512 MB RAM, integriertes WLAN (es gibt allerdings auch eine Variante ohne WLAN) und echter USB-Connectivity. Das Paket kommt auch noch mit genug GPIO (Allzweck-Ein- und -ausgabe) als ich persönlich brauche. Ob sich der Preis tatsächlich rechnet, wird sich erst nach meinen Erfahrungen sagen lassen.a13-olinuxino-wifi-189

Offene Hardware und offene Software

Olimex OlinuXino ist komplett offene Open Source-Hardware mit Open Source-Software. Das bedeutet, ich habe Zugriff auf alle CAD Dateien und Quelldateien, und kann sie für kommerzielle oder private Projekte beliebig weiter verwenden. Es gibt keine Einschränkungen bei der Herstllung und dem Verkauf der Hardware! Das bedeutet weniger Risiko und mehr Sicherheit für meine Projekte, denn ich besitze alles und habe alles unter meiner Kontrolle.

a10-olinuxino-lime-ee8

Der Olimex OlinuXino hat genügend Power, um Android- oder embedded LINUX-Entwicklung darauf zu starten, und bietet im Vergleich zu anderen Angeboten einen tatsächlich sehr ansprechenden Preis, und ein besseres Leistungsportfolio, vor allem weil er tatsächlich OTG USB anbietet, was mir bisher bei den Mitbewerbern Probleme bereitet hat.