Mehr Sichtschutz durch eine Kirschlorbeerhecke

Pflanzen

Ich besitze im vorderen Bereich meines Hauses einen kleinen Garten. Leider kann jeder, der an diesem vorbeigeht, auch in meine Wohnung schauen. Dies wollte ich mit Hilfe einer Hecke verhindern. Lange war ich auf der Suche nach dem richtigen Modell, denn ich wollte nicht einfach eine feste Hecke haben, sondern eine Variante, die auch noch besonders schön aussieht. Entschieden habe ich mich für die Kirschlorbeerhecke. Diese gibt es im Shop in verschiedenen Unterarten zu kaufen. Genommen habe ich die Prunus laurocerasus Rotundifolia, da diese größere Blätter besitzt und somit die komplette Hecke etwas fülliger wirkt. Es gibt jedoch auch noch andere Varianten, die ebenfalls eine gute Figur im eigenen Garten machen.

Endlich eine schöne Abgrenzung

Pflanzen

Für mich ist es wichtig, dass Passanten wissen, wo mein kleiner Garten beginnt. Die Kirschlorbeerhecke hat den großen Vorteil, dass sie nicht nur die Grenzen meines Grundstücks aufzeigt, sondern gleichzeitig eine sehr gute Figur macht. Die hellgrünen Blätter sehen besonders im Sommer sehr schön und saftig aus. Mit der hübschen Hecke erreiche ich einen sehr ländlichen Stil, der auch genau meinem Geschmack entspricht. Die Hecke selbst benötigt nicht sehr viel Pflege. Etwas Wasser hier und etwas Dünger dort und schon sieht sie das ganze Jahr über schön aus. Ich kann diese Hecke jedem empfehlen, der gerne einen guten Sichtschutz haben möchte, denn die Blätter stehen so eng aneinander, dass garantiert niemand in die Wohnung schauen kann. Gerade im Frühling und Sommer ist dies ein echter Segen.

Pflanzen